SAPV – ambulant und in Wohngemeinschaften

Viele Menschen, die an einer weit fortgeschrittenen, unheilbaren Erkrankung leiden, wünschen sich häufig ihre letzte Zeit in der häuslichen oder zumindest in der gewohnten Umgebung zu verbringen. Diesem Wunsch stehen oft die hohen körperlichen, seelischen und sozialen Belastungen für Patienten und Angehörige entgegen.

Hier setzt das ganzheitliche Konzept der SAPV an. Sie ermöglicht schwerstkranken Menschen und ihren Angehörigen Lebensqualität und Selbstbestimmung bestmöglich zu erhalten, zu fördern und zu verbessern und ein würdevolles Leben bis zum Tod in Ihrer vertrauten häuslichen Umgebung zu führen.

Neben der ambulanten Versorgung in der Häuslichkeit, haben wir die Möglichkeit in unserer Intensiv- und Palliativ – Wohngemeinschaft in Bernau mit hoher medizinisch – pflegerischer Fachkompetenz Symptome und Leiden Betroffener individuell zu lindern.

Unsere in Palliativ Care ausgebildeten Pflegekräfte sind sensibilisiert auf die Wünsche, ängste, Sorgen und Bedürfnisse von Patienten und ihren Angehörigen. Sie geben mit Fachkompetenz und Einfühlungsvermögen Unterstützung, um das Leben in der gewohnten Umgebung gut zu bewältigen und sich wohlfühlen.

Dabei steht ein Team aus verschiedenen, palliativmedizinisch qualifizierten Fachbereichen den Betroffenen zur Seite, um in kollegialer Zusammenarbeit schnell, kompetent und umfassend zu helfen.


Unsere Leistungen

  • Beratung, Anleitung und Begleitung schwerkranker Menschen und ihrer Angehörigen durch unser geschultes Team
  • Einbinden patienteneigener und familiärer Möglichkeiten in den Behandlungsprozess
  • Spezialisierte palliative Behandlungspflege zur Linderung quälender Symptome:
  • Schmerzmanagement und - Behandlung
  • Portversorgung
  • Infusionstherapie
  • Wundversorgung
  • Symptomkontrolle
  • 24-Stunden-Notfall- und –Kriseninterventionsbereitschaft
  • vorbeugendes Krisenmanagement und Notfallplan zur Vermeidung unnötiger Krankenhausaufenthalte
  • Unterstützung der Familie und Angehörigen im Umgang mit Sterben und Tod und Trauer